Ethik-Kodex für den PHAIDROS DIALOG

Verpflichtungen gegenüber dem Klienten:
  • Grundsätzlich respektiere ich den Wert und die Würde eines jeden Menschen sowie sein Recht auf Selbstbestimmung
  • Meine Klienten-Beziehung nutze ich in keiner Weise zu meinem persönlichen Vorteil aus
  • Absprachen, die ich mit meinem Klienten zu Beginn der Zusammenarbeit getroffen habe, sind für mich verbindlich
  • Alle Anliegen meines Klienten sowie alle Informationen, die ich über ihn und über Dritte während des Coaching-Prozesses erhalte, behandle ich streng vertraulich
  • Meine Qualifikationen und Erfahrungen als Begleiter für den PHAIDROS DIALOG stelle ich wahrheitsgemäß nach bestem Wissen und Gewissen dar
  • Ich nenne grundsätzlich keine Klientennamen als Referenzen
  • Selbstverständlich erkenne ich die innere Weisheit meines Klienten an und erteile weder Ratschläge noch Beurteilungen
  • Ich vergewissere mich, dass mein Klient die Vorgehensweise vom PHAIDROS DIALOG und die damit verbundene Haltung versteht. Es handelt sich dabei um das Überprüfen und Hinterfragen von Gedanken – nicht um eine Psychotherapie
  • Ich achte darauf, Interessenkonflikte zu vermeiden, die jeden Prozess zwischen meinem Klienten und mir stören könnten.
  • Ich achte das Recht des Klienten, den Dialog-Prozess zu jedem Zeitpunkt zu beenden
  • Es gelten des weiteren die AGB 

Diese Ethik-Richtlinien orientieren sich an den Vorgaben des vtw (Verband für The Work of Byron Katie). Der PHAIDROS DIALOG ergänzt auf systemischer Ebene das ohnehin schon erfolgreiche Coaching-Konzept „The Work®“ von Byron Katie. Mit der ergänzenden Anwendung der Mentalen Resonanz Intervention wird der Dialog-Prozess noch intensiver erlebt und auf körperlichen Ebene synchronisiert.

feder01a

„Ich bin der Geist, der meine Gedanken wahrnimmt“

<zurück>

Advertisements